Gestalttherapie

In meinem Praxisraum in München Haidhausen begleite ich Menschen, die sich Veränderung wünschen und hierfür meine Unterstützung wahrnehmen wollen. Mein Angebot richtetGestalttherapeut-Oliver-Fratzke sich an Einzelpersonen, Paare und auch an Gruppen.  Methodisch arbeite ich auf Grundlage der Gestalttherapie, einer humanistisch geprägten Form der Gesprächstherapie, die von Fritz Perls, Lore Perls und Paul Goodman Mitte des letzten Jahrhunderts gegründet und geprägt wurde.

Für mich steht in der Begegnung mit meinem Klienten der Kontakt im Vordergrund. In diesem Kontakt richten wir gemeinsam unsere  Aufmerksamkeit auf die Bereiche, in welchen der Klient es (noch) nicht schafft, seine Bedürfnisse zu befriedigen.

Wir erforschen gemeinsam in einem prozessorientierten Dialog, wie er diese Befriedigung vermeidet. Dabei gehen wir gemeinsam in diesem Prozess entlang und entwickeln kreativ aus dem Moment heraus Methoden und Techniken die dabei unterstützen sollen, mehr Bewusstheit über die Form seiner Vermeidung zu bekommen.

Ich unterstütze den Klienten dabei, dass „Das was ist“ spontan zum Ausdruck kommen kann z. B. in Form von Körperbewegungen oder intensiven Gefühlen.

Durch diesen spontanen Ausdruck können sich tiefer sitzende Blockaden lösen, was häufig als befreiend empfunden wird. Es kann sich dann etwas ganz Neues zeigen und der Prozess geht weiter.

Ziel meiner Arbeit ist es, dem Klienten bei der Entdeckung seiner eigenen Ressourcen zu begleiten, damit er durch die dabei entstehende Bewusstheit seiner Stärken neue Handlungsalternativen findet, die in der Folge zu einem selbstbestimmten Leben beitragen können.

Ablauf und Rahmen

Zu Beginn unserer Arbeit lernen wir uns zunächst kennen. Wir klären beiderseits die Fragen, die uns ganz am Anfang wenn wir Menschen kennen lernen, interessieren. Wir bekommen dann ein Gefühl dafür, ob wir uns eine gemeinsame Arbeit vorstellen können. Die Klärung dieser Frage ist für die darauffolgende Arbeit sehr wichtig. Häufig klärt sich dieser Punkt schon in einer ersten Stunde. Sollte es mehr Zeit in Anspruch nehmen, werden wir dieser Frage so lange nachgehen, bis wir sie klar beantworten können.

Im Anschluss daran klären wir die Rahmenbedingungen im Bezug auf Terminhäufigkeit, Ablauf der Sitzungen, Konditionen und alle anderen offenen Punkte, die sich uns im Gespräch zeigen.

Haben wir uns für eine Zusammenarbeit entschieden, sprechen wir über das Ziel unserer Arbeit, über die Veränderung, die du dir wünschst. Dieses Ziel ist unser Referenzpunkt an dem wir in bestimmten Zeitabständen überprüfen, ob wir in unserer Arbeit dem „roten Faden“ folgen oder ob wir vom Kurs abgekommen sind und ihn ggf. korrigieren müssen.

Insgesamt sind wir in der Gestaltung unseres „Raumes“ frei. Während der Gestalttherapie kann es immer wieder vorkommen, dass ich dich dazu einlade, etwas in Form eines Experiments auszuprobieren. Diese Expreimente sind als Angebote gedacht und sind offen, d.h. du kannst sie annehmen, oder auch ablehnen. Oder aber wir passen ein Experiment im gemeinsamen Dialog so an, dass es den Zweck weiterhin erfüllt und trotzdem für uns beide stimmig ist.

Falls du noch Fragen hast ruf mich gerne an unter 089 /904 76 334 oder schreib mir eine email.